Datenschutz

Datenschutzerklärung Der
fitnessland Unternehmensgruppe

Unser Unternehmen legt höchsten Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung dieser Daten durch uns erfolgt streng nach den Datenschutz-Bestimmungen. Das sind die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und andere Rechtsvorschriften.

 

Die DSGVO verpflichtet uns, Ihnen die nachfolgenden Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten zu geben.

 

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

 

FITNESSLAND GmbH

Wilhelmstraße 98

38100 Braunschweig

Tel. +49 (0) 531 88 93 22 20

E-Mail: info@fitnessland.de

Otto Rui (Geschäftsführung)

 

FITNESSLAND Zentrale GmbH

Celler Straße 63

38114 Braunschweig

Tel. +49 (0) 531 88 93 22 20

E-Mail: info@fitnessland.de

Otto Rui (Geschäftsführung)

 

FITNESSLAND GmbH Hannover

Engelbosteler Damm 126

30167 Hannover

Tel. +49 (0) 531 88 93 22 20

E-Mail: info@fitnessland.de

Otto Rui (Geschäftsführung)

 

Datenschutzbeauftragter

FITNESSLAND Firmenzentrale

Celler Straße 63

38114 Braunschweig

E-Mail: datenschutz@fitnessland.de

 

Wenn Sie sich mit Anliegen an uns wenden

Sie können sich jederzeit mit Anliegen an uns wenden. Sie können das per Telefon, Brief, E-Mail oder persönlich tun. Außerdem haben wir dafür auf unserer Website (www.fitnessland.de) ein Kontaktformular für Sie eingerichtet. Wenn Sie uns dabei Daten übergeben, gilt für diese Folgendes:
 

personenbezogene Daten:

- Angaben, die sie uns freiwillig mitteilen

 
Zwecke der Verarbeitung:

- Bearbeitung Ihres Anliegens

 

Rechtsgrundlage:

  - Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO

 

Empfänger der Daten:

- Geschäftsführung und interne Fachbereiche

- Stellen, an die wir die Daten auf Ihren Wunsch weiterleiten

 

Aufbewahrungsfrist:

- Nach der Beendigung der Bearbeitung werden die Daten archiviert.

- Die Daten im Archiv werden nach 10 Jahren gelöscht.

 

Besucher unserer Website (www.fitnessland.de)

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden automatisch folgende Daten verarbeitet:

 

personenbezogene Daten:

- IP-Adresse (Internet-Kenn-Nummer Ihres Gerätes)

- Angaben, die Ihr Browser automatisch übermittelt (Betriebs-System Ihres Gerätes, Browser-Name, Browser-Version, letzte aufgerufene Seite)

 

Zwecke der Verarbeitung:

- Betrieb der Website, Auswertung von Störungen

 

Rechtsgrundlage:

- Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO

 

Empfänger der Daten:

- keine

 

Aufbewahrungsfrist:

- 3 Monate

 

Cookies:

- Es wird nur ein sogenanntes „Session-Cookie“ gesetzt. Dieses ist technisch notwendig. Es wird nach Verlassen unserer Website durch Ihren Browser automatisch gelöscht. Weitere Cookies werden nicht angewendet.

 

Bewerber

Bewerber können uns Ihre Bewerbung in Papierform oder als E-Mail schicken. Am besten nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf unserer Website.

Wenn Sie sich bei uns bewerben, verarbeiten wir folgende Daten von Ihnen:

 

personenbezogene Daten:

- Daten, die Sie mit der Bewerbung schicken

 

 Zwecke der Verarbeitung:

- Entscheidung über die Einstellung

 

Rechtsgrundlage:

- Art. 88 DSGVO i.V.m. §26 BDSG

- Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO (Einwilligung in längere Aufbewahrung der Unterlagen)

 

Empfänger der Daten:

- Geschäftsführung und interne Fachbereiche

 

Aufbewahrungsfrist:

- bei Einstellung: 10 Jahre nach Ende Ihrer Tätigkeit bei uns

- bei Ablehnung: 3 Monate nach Ablehnung (wenn Sie nicht einer längeren Aufbewahrung zustimmen)

Die Verarbeitung der Daten ist für die Prüfung einer Einstellung erforderlich. Das Zustandekommen eines Arbeitsvertrags ist ohne die Bereitstellung diese Daten nicht möglich.

 

Beschäftige der fitnessland unternehmensgruppe

Beschäftigte der FITNESSLAND Unternehmensgruppe

Von unseren Beschäftigten werden folgende Daten verarbeitet:

 

personenbezogene Daten:

- Namen, Rufnamen

- Adresse

- Telefonnummer

- E-Mail-Adresse

- Sozialversicherungsdaten

- Steuerdaten

- Angaben zur Ausbildung

- Arbeitszeiten

- Abwesenheitszeiten

- Abwesenheitsgründe

- Angaben zu Lohn und Gehalt

- Nachweise zur Aufenthaltserlaubnis / Arbeitserlaubnis

- Videoaufzeichnungen aus kassen- und inventurrelevanten Bereichen

- Arbeitsvertrag

- Nachweise zu disziplinarischen Maßnahmen (Prämien, Abmahnungen)

- Bewerbungsunterlagen

 

Zwecke der Verarbeitung:

- Durchführung / Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses

 

 Rechtsgrundlage:

- Art. 88 DSGVO i.V.m. §26 BDSG

- Art 6 Abs. c und f DSGVO

 

 Empfänger der Daten: 

- Geschäftsführung und interne Fachbereiche

- Krankenkasse / Rentenversicherung / Steuerbehörde (nur die gesetzlich vorgeschriebenen Angaben)

- Agentur für Arbeit (nur die gesetzlich vorgeschriebenen Angaben)

 

Aufbewahrungsfrist:

- Videoaufzeichnungen: 72 Stunden

- andere Daten: 10 Jahre nach Beendigung des Arbeitsvertrages

 

Es erfolgt eine Video-Überwachung kassen- und inventurrelevanter Arbeitsbereiche zur Vermeidung von Inventurdifferenzen. Andere Arbeitsbereiche werden nicht überwacht. Betriebsfremde Personen werden nur aufgenommen, wenn sie unbefugt in die überwachten Bereiche gehen.  FITNESSLAND hat ein berechtigtes Interesse an der Verhinderung von Schäden. Die Video-Überwachung ist ein notwendiges Mittel zur Vermeidung von Inventurdifferenzen.

Die Verarbeitung der anderen Daten ist für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses notwendig. Einige Verarbeitungen (Steuerdaten, Sozialversicherungsdaten, Arbeitserlaubnis) sind gesetzlich gefordert.

 

ihre rechte

Sie haben bezüglich dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte:

- Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO)

- Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO)

- Löschung, wenn das rechtlich erlaubt ist (Art. 17 DSGVO)

- Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

- Erhalt Ihrer Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (Art. 20 DSGVO)

- Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

- Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

 

Einige Verarbeitungen beruhen auf Ihrer Einwilligung (z.B. für die Bearbeitung eines Anliegens, die Aufbewahrung von Bewerbungen länger als 3 Monate). In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft zu widerrufen.

 

änderungen dieser Erklärung

Soweit wir neue Produkte oder Dienstleistungen einführen, Internet-Verfahren ändern oder wenn sich die Internet- und EDV-Sicherheitstechnik weiterentwickelt, ist die "Datenschutzerklärung" zu aktualisieren. Wir behalten uns deshalb das Recht vor, die Erklärung nach Bedarf zu ändern oder zu ergänzen. Die Änderungen werden wir an dieser Stelle veröffentlichen. Daher sollten Sie diese Website regelmäßig aufrufen, um sich über den aktuellen Stand der Datenschutzerklärung zu informieren.